Lieferanten-News - Zahlwerk-Kolumne

 

 

Ihr individueller Mindestgewinn

...damit unter`m Strich mehr übrig bleibt!

Mindest-Gewinn ist der Gewinn, den Sie brauchen um auch am Jahresende genügend Geld auf dem Konto zu haben. Handwerker-Problem Nr. 1: “Ich mach doch Gewinn, hab aber kein Geld auf dem Konto!“.

Deshalb brauchen sie – insbesondere als Einzelfirma- ziemlich viel Gewinn, damit es Ihnen „gut geht“.

Denn aus diesem Gewinn müssen Sie viel bezahlen:

  1. Die Steuern (ca. 30-35% des Gewinns)

  2. Die Tilgungen (Rückzahlungen) der Darlehen. Denn nur die Zinsen sind Betriebsausgaben, welche den Gewinn mindern.

  3. Ihren Lohn als Chef(in)… sind leicht 30T€ für eine 4-köpfige Familie (Privatentnahmen) pro Jahr. Ihre Altersvorsorge schlägt nochmals mit ca. 25T€ zu Buche, um ca. 3T€ Monatsrente zu haben. Und dann, damit Sie auch mal ein richtig schlechtes Jahr überstehen, müssen noch

  4. Reserven gebildet werden, mindestens 20T€ pro Jahr.

Da kommt aus 1.- 4. - meist schnell mal ein Mindest-Gewinn von 100T€ oder deutlich mehr zusammen.

Für GmbH`s schaut es häufig nicht viel anders aus, obwohl Sie dort als Geschäftsführer ein Gehalt bekommen. Doch reicht das aus um die Familie zu ernähren und Altersvorsorge zu betreiben? 6T€ Monatsgehalt brauchen Sie schon für eine 4-köpfige Familie mit später 3T€ Rente. Wenn das Gehalt niedriger ist, dann brauchen Sie zusätzlichen Gewinn…

Unternehmen mit weniger als 100T€ Gewinn vor Steuern sollten sich dringend daran machen, Ihren tatsächlichen Mindest-Gewinn zu ermitteln. Um dann die Preise entsprechend zu kalkulieren…damit unter`m Strich genügend übrig bleibt!

Nur so macht Unternehmer sein wirklich Spaß…

Unterstützung bietet Uwe Duchardt im Einzel-Coaching oder seinen beliebten BWL-Seminaren.

Kostproben auch unter „Uwe von Kürbsen“ auf Youtube

…natürlich auch mit der „BWA-Chefplaner-plus - Chefsteuerung und Planung“

 

 
Kontakt:
Herr Uwe Duchardt
Kürbsen 96, 87499 Wildpoldsried
Tel.: 08372-980363

 

Weitere Beiträge der Kolumne:

- Die gefährlichsten Fallen bei der Finanzierung

- Was beeinflusst Ihr Rating besonders...

- Wie die Planung in nur 1 Stunde zum Mindest-Gewinn führt...

- Die garantiert gewinnbringende Kalukaltion in nur 3 Schritten

- Sind Sie als Unternehmer 10-Kämpfer oder spezialisierter 3-Kämpfer ? - Wie viele Stunden kann ich denn überhaupt verkaufen ?

- Die schlimmsten Sünden im Umgang mit der Bank...

- Was kann ich von meinem Steuerberater erwarten - und was nicht..

- Kennen Sie die wichtigsten Rating-Elemente bei Handwerkern?

- Die wichtigsten Unternehmer-Aufgaben zum Jahresende...

- Wie gewinne und halte ich meine Mitarbeiter?

- Richtige Zeiterfassung - Der Schlüßel zum Mindest-Gewinn...

- DISG - Kennen Sie sich, dann können Sie auch andere "Lesen"...

Zurück

©2018 werbeland® GmbH & Co.KG⎢werbeland®-Partner